So gelingt dir dein EMS Training zu Hause

Vor dem EMS Training: Was sollte ich beachten?

Um möglichst viel aus deinem Training herauszuholen, solltest du ein paar Dinge beachten. Wir geben dir nützliche Tipps, wie du dein Workout einfach, effizient und angenehm gestaltest. Die Gesundheit kommt immer zuerst: Deshalb horch vor den Einheiten in dich hinein. Fühlst du dich fit für eine körperliche Belastung? Kannst du die ​Kontraindikationen sicher ausschließen? Wenn ja, dann kann es losgehen!

Eine junge Frau macht eine Trinkpause vom EMS-Training mit Antelope. Sie schaut lächelnd in die Kamera und hält in ihrer rechten Hand eine weiße Trinkflasche. Im Hintergrund ist eine Umkleidekabine zu erahnen.

Trinke ausreichend Wasser vor jedem EMS Training

Dein Körper braucht Flüssigkeit – mindestens anderthalb Liter sollten es jeden Tag sein. Treibst du Sport, verlierst du beim Schwitzen besonders viel Wasser. Vor einer EMS Session ist es daher ganz besonders wichtig, ausreichend zu trinken. Bei einem EMS Training kommt es auch auf die elektrische Leitfähigkeit deiner Haut an. Stimmt dein Flüssigkeitshaushalt, können die elektrischen Impulse die Hautbarriere leichter überwinden und ein Training ist angenehmer.

Eine junge Frau springt Springseil in dem mobilen EMS Anzug von Antelope. Sie hat lockige, braune Haare und schaut lächelnd in die Kamera. Im Hintergrund ist eine Terrasse neben einer Hausfassade zu erkennen.

Den Körper auf das Antelope EMS Training vorbereiten

Bevor du in dein EMS Training startest, bringst du deinen Körper auf Betriebstemperatur. Nimm dir die Zeit, 3-5 Minuten können schon ausreichen, um deine Muskeln vorzubereiten und unter den Elektroden leicht anzuschwitzen. So werden die Trainingsimpulse leichter übertragen und das Stimulationsgefühl noch angenehmer. Und auch dein Herz-Kreislauf-System profitiert von einem Warm-Up zu beginn, es lohnt sich wirklich nicht gleich voll durchzustarten. 

Tipp für Frostbeulen: Wenn dir kalt ist, kannst du deinen EMS Anzug auch auf der Heizung bei maximal 45 Grad Celsius vorwärmen. Die Silikonelektroden speichern die Wärme etwas und sorgen für einen richtigen Wohlfühl-Moment.

Eine Frau höheren Alters dehnt sich mit dem mobilen EMS Anzug von Antelope. Sie sitzt auf einem großen Medizinball vor einem Schreibtisch und dehnt ihren rechten Oberkörper, während sie ihren rechten Arm über den Kopf streckt. Sie hat kurze, graue Haare und schaut konzentriert links an der Kamera vorbei.

Die EMS Textilien von Antelope leichter anziehen

Die Antelope Oberteile haben Reißverschlüsse an den Seiten und an der Front. Dadurch bist du ruckzuck in deinem EMS Anzug und kannst dein Workout z.B. einfach zwischendurch im Homeoffice integrieren. Schlüpf schnell in deine EMS Produkte und leg los!


Drei Tipps:

  1. Schließe zuerst den vorderen Reißverschluss, anschließend die seitlichen Reißverschlüsse.
  2. Verstaue dein Handy in der Handytasche, wenn du zusätzlich mit der Shorts oder Leggings trainierst und Outdoor unterwegs bist.
  3. Du hast trockene Haut? Trag unser Elektrodenkontaktmittel auf die Elektroden oder direkt auf die Haut auf, bevor du dein Antelope Equipment anziehst. Dadurch hast du eine verbesserte Leitfähigkeit und spürst die Impulse noch intensiver.
Auf einem schwarzen Smartphone sind die EMS Programme der Antelope Go App zu erkennen. Oben steht in der Ecke "Training" in weißer Schrift, darunter sind die Programm-Kategorien "Warm Up & Cool Down", "Fitness", "Sport" und "Kraftaufbau" in türkisfarbener Schrift mit kleinen Bildern zu sehen.

Das passende Antelope EMS Workout wählen

Du bist top motiviert, ins EMS Training einzusteigen? Wunderbar, unsere EMS Programme bieten dir eine große Auswahl und Einstellungsoptionen – passend zu deinem Trainingsziel. Pass gerade zum Anfang auf, dass du dich nicht überschätzt. Starte zu Beginn mit einer niedrigen Intensität und den Basis Programmen, so tastest du dich langsam heran.

Eine junge Frau führt eine Balance-Übung in dem mobilen EMS Anzug von Antelope durch. Sie hat braune, lockige Haare und schaut lächelnd in die Kamera. Die Übung führt sie auf einem Holzbrett durch, das auf einer runden Befestigung auf dem Boden gelehnt wurde. Im Hintergrund ist ein Wohnzimmer zu sehen.

Während des Trainings

Deine Antelope Textilien sind super vielseitig: Du kannst sie in (fast) jeder Sportart einsetzen – ob motiviert beim Joggen oder im Profi-Radsport, als Freizeit-Tennis-Ass und beim Yoga. Es zählt nur: Du hast Spaß dabei!


Auf diese Dinge solltest du bei EMS achten:

  • Trainiere nicht länger als 20 bis 30 Minuten – je nachdem, wie intensiv deine Einheit ausfällt.
  • Führe die Übungen sauber aus und achte auf deine Körperhaltung.
  • Hör auf deinen Körper und kenne deine Grenzen.
  • Halte unbedingt die Pausen zwischen den Trainings ein.
  • 2 bis 3 Einheiten pro Woche sind genug.
  • Gönn deinen Muskeln die Regenerationszeit, die sie benötigen.
  • Sicherheit geht immer vor: Bei Unwohlsein oder auftretenden Beschwerden während des Trainings brich dieses umgehend ab und kontaktiere ggf. eine*n Ärzt*in.

Du bist auf der Suche nach Workoutinspiration?

Dann sieh dir gerne unsere Workout-Videos an und starte direkt mit deinem EMS Training!

Eine junge Frau und ein junger Mann regenerieren in dem mobilen EMS Anzug von Antelope und mit der Massage Gun von Beurer. Sie schauen sich gegenseitig lächelnd an, während sie auf Sportmatten sitzen. Im Hintergrund ist ein Wohnzimmer zu sehen.

Nach dem Training

  1. Regeneration: Training geschafft? Super! Dann unterstütze deine Muskeln bei der Regeneration. Hierfür empfehlen wir dir diespeziellen EMS Regenerationsprogramme mit denen du schon gleich nach den Einheiten mit deiner Erholung starten kannst. Und auch eine gute Massage zum Auflockern und Wohlfühlen ist eine gute Idee, in unserem Shop findest du eine tolle Auswahl der vielfältigen Massage-Produkte von Beurer.
  2. Reinigung: Wisch die Elektroden nach dem Workout einfach mit einem feuchten Mikrofasertuch und ggf. etwas Desinfektionsmittel ab. Hänge dein Textil zum Trocknen auf oder packe es für einen Waschgang in das mitgelieferte Wäschenetz. Willst du mehr über die richtige Pflege deiner Antelope Textilien wissen, haben wir dir  hier alle wichtigen Hinweise zusammengefasst.
  3. Erfolge messen: Möchtest du deine Fortschritte tracken, dann helfen dir die in die App “Antelope Go” integrierten smarten Diagnosewaagen von Beurer. So siehst du deine positive Entwicklung auch in Zahlen, wenn du sie nicht sowieso schon fühlst. Körperfettanteil, BMI, Herzfrequenz und vieles mehr: Die Waagen bieten dir eine breite Übersicht zu fitnessrelevanten Kenngrößen mit denen du deine Trainingserfolge messen kannst. 

FAQs

Hast du Fragen? Dann sieh dir mal unsere FAQs an.

Nach Oben